Behandlung | Medikamente oder Psychotherapie 

Wann ist es sinnvoll, eine (evtl. zusätzliche) medikamentöse Behandlung der Angsterkrankung in Erwägung zu ziehen?

Grundsätzlich ist die Entscheidung für Psychotherapie, medikamentöse Therapie oder aber eine Kombinationsbehandlung immer eine ganz individuelle Entscheidung von Patient und Arzt, für die es bisher keine klaren Entscheidungsregeln gibt. Beide Therapieformen, Psychotherapie + Pharmakotherapie, zeigen sich in wissenschaftlichen Studien ähnlich erfolgreich (Aktuelle Therapieforschung). Die Kombination von beiden Behandlungsformen führt nicht zu einer deutlichen Verbesserung der Wirksamkeit, jedoch zu einem rascheren Eintritt der Verbesserung der Symptomatik. Es gibt Hinweise, dass eine Psychotherapie oder aber Kombinationsbehandlung (Psychotherapie + Pharmakotherapie) nachhaltigere Effekte aufweist als eine ausschließlich medikamentöse Behandlung.