Diagnostik von Angsterkrankungen

Diagnose Angsterkrankungen

Starke Angstzustände können auftreten als:

  1. normale Reaktion auf eine stark belastende oder bedrohliche Situation

  2. sekundäre Folge einer körperlichen Erkrankung oder Drogen-/Medikamenteneinnahme

  3. Ausdruck einer psychiatrischen Erkrankung

Die folgenden Unterseitenseiten dienen dazu, einen kurzen Überblick über verschiedene Angststörungen und ihre Symptome zu geben. Im Falle der Panikstörung und der Agoraphobie sind Fragebögen bereit gestellt, die Anhalt geben können, ob die entsprechende Störung vorliegt oder nicht.

Weder die Beschreibung der Symptomatik noch das Ausfüllen dieser Fragebögen ersetzt jedoch eine gründliche diagnostische Abklärung durch einen Psychiater oder Psychologen. Eine medizinische Zusatzuntersuchung sollte gegebenenfalls mögliche körperliche Ursachen für die psychische Symptomatik ausschließen.